top of page
  • AutorenbildNASIA

Eiweiss - die Quelle des Wachstums


Eiweiss_Nasia_Gesund_Delivery_Take-Away_Frauenfeld_Weinfelden

Eiweiss, auch als Protein bekannt, zählt neben Kohlenhydraten und Fetten zu den wichtigsten Makronährstoffen. Tierisches Eiweiss findet sich in Produkten wie Fleisch, Fisch, Eiern und Milch, während pflanzliche Eiweissquellen Samen, Pilze, Getreide, Nüsse und Hülsenfrüchte wie Ackerbohnen umfassen. Eiweiss liefert dem Körper wichtige Bausteine, sogenannte Aminosäuren. Ohne Eiweiss, bzw. Proteine, kann der Mensch nicht überleben, da Aminosäuren entscheidende Prozesse im Körper steuern oder daran beteiligt sind. Daher sind proteinreiche Lebensmittel von grosser Bedeutung für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Im Folgenden werden einige der vielen Vorteile von Eiweiss näher erläutert.


Aufgaben von Eisweiss im Körper

Im Körper sind Proteine unter anderem an der Bildung von Muskeln und Knochen beteiligt. Sie transportieren lebenswichtige Stoffe und bestehen aus Aminosäuren. Hier sind einige wichtige Funktionen von Proteinen im Körper:


- Transport von Fett und Sauerstoff

- Aufnahme von Eisen

- Muskelfunktion

- Abwehr von Krankheitserregern

- Reparatur defekter Zellen

- Gesundheit von Nägeln und Haaren

- Herstellung von Bindegewebe und Knorpeln



Die 9 essentiellen Aminosäuren:

  • Isoleucin: Dies ist wichtig für das zentrale Nervensystem und den Muskelaufbau. Lebensmittel reich an Isoleucin sind Cashewnüsse, Erdnüsse, Linsen, Erbsen, Käse, Rind- und Hähnchenfleisch.

  • Leucin: Diese Aminosäure fördert den Muskelaufbau, erhält die Muskelmasse und hilft, den Blutzuckerspiegel stabil zu halten. Leucin steckt in Linsen, Sojabohnen, Erbsen, Kürbiskernen, Walnüssen, Cashewnüssen, Käse und Eiern.

  • Lysin: Lysin unterstützt die Zellteilung und das Knochenwachstum. Es trägt zur Bildung von Kollagen bei, was für das Bindegewebe wichtig ist. Lebensmittel reich an Lysin sind Kürbiskerne, Linsen, Kichererbsen, Buchweizen, Vollkornprodukten, Haferflocken, Käse, Tofu und Eiern.

  • Methionin: Diese Aminosäure wird hauptsächlich für die Produktion der nicht essentiellen Aminosäure Cystein benötigt und spielt eine Rolle in verschiedenen Stoffwechselprozessen. Methionin findet sich in Paranüssen, Sesam, Sojabohnen, Eiern, Erbsen, Walnüssen, grünem Blattgemüse und Brokkoli.

  • Threonin: Threonin kann im Körper in Glycin umgewandelt werden, das die Nerven beruhigt. Diese Aminosäure unterstützt den Knochenaufbau und die Bildung von Antikörpern zur Stärkung des Immunsystems. Threonin findet man in Papayas, Möhren und Spinat.

  • Tryptophan: Bekannt für seine stimmungsaufhellende Wirkung, wird Tryptophan im Körper zu Serotonin umgewandelt, dem Glücks- und Wohlfühlhormon. Zudem fördert es einen ruhigen Schlaf, da überschüssiges Serotonin in Melatonin umgewandelt wird, das den Schlafzyklus reguliert. Tryptophan findet sich in Sojabohnen, Cashewnüssen, Haselnüssen, Kürbiskernen, Kakaopulver, Haferflocken und Eiern.

Zudem begünstigt Tryptophan einen ruhigen Schlaf, da überschüssiges Serotonin wiederum in Melatonin umgewandelt wird, welches unseren Schlafrhythmus beeinflusst.

  • Tryptophan steckt in Sojabohnen, Cashewnüsse, Haselnüsse, Kürbiskerne, Kakaopulver, Haferflocken und Eier.

Eiweiss hilft beim Abnehmen

Proteine fördern den Stoffwechsel und verbrennen bereits Kalorien während der Verdauung. Fast ein Viertel der Nahrungsenergie aus Proteinen wird somit direkt verstoffwechselt und lagert sich nicht als Fettgewebe an. Darüber hinaus sorgen Proteine für anhaltendes Sättigungsgefühl, da sie Signale an das Gehirn senden, die den Hunger reduzieren. Im Gegensatz zu kohlenhydratreichen Lebensmitteln wie Pasta, Kuchen oder Burgern, tritt bei eiweissreichen Produkten der Hunger nicht so schnell wieder auf.


Wichtig für den Körperaufbau

Proteine sind von grosser Bedeutung für den Muskelaufbau, da ein grosser Teil eines Muskels aus Eiweiss besteht. Während Kohlenhydrate und Fette Energielieferanten für die Muskelarbeit sind, ist die Aufnahme von Proteinen notwendig, um die bestehende Muskelmasse zu erhalten, aufzubauen und nach dem Training zu reparieren.


Wieviel Eiweiss ist nötig pro Tag?

Ein gesunder Erwachsener sollte täglich etwa 0,8 Gramm Eiweiss pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen. Beispiel: Bei einem Körpergewicht von 60 kg entspricht dies 48 g Eiweiss pro Tag

Trotz des Fitness-Trends sollte Protein nicht nur von "Muskelmenschen" konsumiert werden. Jeder Mensch sollte ausreichend Protein zu sich nehmen, um einen gesunden Körper zu unterstützen!


Daher sagt euch Nasia;

EAT HAPPY BE HEALTHY!


17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page